Wirtschaftsrecht Fernstudium & Kosten

Wirtschaftsrecht ist ein Studiengang, der einer Arbeitswelt mit immer mehr Spezialisierungen gerecht wird. Wenn du dich für eine Mischung aus juristischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen interessierst, dann ist ein Fernstudium Wirtschaftsrecht vielleicht genau das richtige für dich. Wirtschaftsjuristen sind vor allem im Bereich der Unternehmensberatung tätig. Hier kannst du eine Vielzahl interessanter Aufgaben begegnen.

Ausgewählte Hochschulen & Kosten im Überblick

HochschulenStudiengangKostenWebseite

Wirtschaftsrecht Fernstudium
Wirtschaftsrecht (LL.B.)4.272 €www.wings.hs-wismar.de

bachelor fernstudium kosten

Wirtschaftsrecht (LL.B.)12.931 €www.iubh.de

bachelor fernstudium kosten

Wirtschaftsrecht (LL.B.)12.960 €www.eurofh.de

Alle Fernstudiengänge im Bereich Wirtschaftsrecht findest du hier!

Welche Voraussetzung muss ich mitbringen?

Für das Wirtschaftsrecht Bachelor Fernstudium, benötigst du das Abitur oder einen vergleichbaren Abschluss. Alternativ ist auch eine abgeschlossene Berufsausbildung mit anschließender mehrjähriger Berufspraxis als Zugangsvoraussetzung ausreichend (mehr dazu unter: Bachelor Fernstudium ohne Abitur).

Für den Master in Wirtschaftsrecht musst du mindestens einen Bachelor-Abschluss mitbringen. Der muss nicht zwingend aus dem Bereich Wirtschaftsrecht stammen. Ein Hochschulabschluss in Wirtschaft oder Jura berechtigt dich auch für den Master-Fernstudiengang. Hast du einen Bachelor aus einem anderen Bereich, kannst du mit Brückenkursen den Master Wirtschaftsrecht studieren. Wie die genauen Möglichkeiten hier aussehen, hängt vom Bildungsanbieter ab.

Bei nicht-akademischen Fernkursen sind keine besonderen Voraussetzungen zu erfüllen. Da sich vor allem Kurse mit speziellen Vertiefungen an Personen aus dem Fach orientieren, solltest du in diesem Fall tatsächlich aus einem entsprechenden beruflichen Umfeld kommen.

Neben den formalen Voraussetzungen solltest du für ein Fernstudium Wirtschaftsrecht auch einige persönliche Voraussetzungen mitbringen. Ein berufsbegleitendes Fernstudium stellt an dich erhöhte Ansprüche an deine Disziplin und deine Motivationsfähigkeiten. Organisationstalent und ein Interesse an betriebswirtschaftlichen und juristischen Themen sind natürlich auch eine Voraussetzung. Organisationsgeschick und Disziplin sowie analytische Fähigkeiten sind für dein späteres Berufsbild ebenfalls gefragt.

Wie läuft das Fernstudium Wirtschaftrecht ab?

Das Fernstudium richtet sich an Personen, die von zu Hause aus ein Studium absolvieren wollen. Wenn du beispielsweise berufstätig bist, kannst du mit einem Fernstudium berufsbegleitend einen akademischen Abschluss erwerben. Nimmt du einen Fernstudiengang auf, erhältst du die entsprechenden Unterlagen (per Post oder elektronisch) sowie einen Zugang zum Online-Campus deiner ausgewählten Fernhochschule. Du bist dann angehalten, im Fernstudium die Module zu lernen und dann über die jeweiligen Modulinhalte eine Klausur oder Hausarbeit zu schreiben. Hier lernst du den bei Juristen genutzten Gutachterstil kennen.

Der Bachelor Wirtschaftsrecht ist dabei auf sechs oder acht Semester (drei bis vier Jahre) konzipiert. Das hängt von der Fernhochschule und dem gewählten Zeitmodell ab. Am Ende des Studiums musst du eine Bachelorarbeit schreiben. Hast du alle Prüfungen bestanden, hast du den akademischen Grad Bachelor of Laws (LL. B.) erreicht. Der Master Wirtschaftsrecht dauert anschließend weitere drei bis fünf Semester. Nach erfolgreich bestandenen Modulprüfungen und Masterarbeit bist du dann Master of Laws (LL. M.). Wichtig ist, dass du auch mit dem Master nicht berechtigt bist, als Rechtsanwalt oder Richter tätig zu sein. Dafür benötigst du das zweite Staatsexamen. Das kannst du nur an einer Präsenzuniversität im Studiengang Jura erreichen.

Ein nicht-akademischer Fernlehrgang schließt mit einem institutseigenen Zertifikat. Hier solltest du darauf achten, dass ein solches Zertifikat allgemein anerkannt ist. Die Dauer dieser Fernkurse liegt meist zwischen sechs und zwölf Monaten. Sie sind je nach Anbieter sehr unterschiedlich organisiert.

Welche Studieninhalte gibt es im Fernstudium Wirtschaftsrecht?

Der Begriff Wirtschaftsrecht deutet bereits an, dass du hier eine Mischung aus juristischen und betriebswirtschaftlichen Inhalten lernst. Der juristische Part nimmt mit gute der Hälfte der Studieninhalte den größten Part ein. Die betriebswirtschaftlichen Aspekte nehmen den zweitgrößten Part ein. Daneben musst du noch angrenzende Themen lernen, die unmittelbar mit deiner späteren Tätigkeit zu tun haben.

Im Bachelor-Fernstudium bestehen die juristischen Inhalte aus Unternehmensrecht, Privatrecht, Vertragsrecht, Europarecht und Insolvenzrecht. Daneben werden die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre unterrichtet, vor allem Buchhaltung und Bilanzierung, Investition und Finanzierung sowie Personalmanagement. Juristische Arbeitstechniken sind eine weitere Schlüsselqualifikation. Gemischte Inhalte begegnen dir in Steuerrecht und Mergers and Acquisition.

Der Master-Fernstudiengang erlaubt dann tiefere Spezialisierungen auf einzelne Themengebiete. Diese können sein:

  • Unternehmensbewertung
  • Strategisches Management
  • Medienrecht
  • Verbraucherrecht
  • Immobilienrecht
  • Internetrecht oder Mediation.

Hier hast du also die Möglichkeit, nach deinen Interessen und zukünftigen Tätigkeitsvorstellungen Schwerpunkte zu setzen.

Neben dem Bachelor- und Master-Fernstudium als akademische Fernlehrgänge bieten einige private Bildungsträger auch einzelne nicht-akademische Qualifikationslehrgänge an. Diese richten sich meist an bereits in diesem Feld tätige Personen, die eine zusätzliche Qualifikation erwerben wollen. Diese Lehrgänge sind meist sehr allgemeiner Natur oder vermitteln ein ganz spezielles Themengebiet.

Welche beruflichen Chancen habe ich nach dem Fernstudium Wirtschaftsrecht?

Als Wirtschaftsjurist bist du ein Spezialist an der Schnittstelle Recht und Wirtschaft. Die immer komplexer werdende rechtliche und geschäftliche Situation vieler Unternehmen geben dir viele Entfaltungsmöglichkeiten und Einsatzgebiete. Du könntest zum Beispiel in Unternehmen als Wirtschaftsjurist in der Rechtsabteilung arbeiten. Auch Einsatzgebiete im Bereich Personal, Controlling oder Buchhaltung sind denkbar. Eine Tätigkeit bei einer Unternehmensberatung ist ebenfalls möglich. Hier betreust du Unternehmensklienten oder arbeitest den Beratern zu. Steuerberatungen und Versicherungen suchen ebenfalls Wirtschaftsjuristen. Bei Behörden und anderen öffentlichen Organen kannst du als Wirtschaftsjurist ebenfalls eine Anstellung finden, beispielsweise bei der Bankenaufsicht.

Eine selbstständige Tätigkeit als Wirtschaftsjurist ist eine weitere Möglichkeit. Auch hier ist in erster Linie der Bereich der Unternehmensberatung interessant. Aber auch speziellere Felder wie Mediation, Business Coaching oder Personalberatung kommen für einen Wirtschaftsjuristen infrage.

Die Verdienstmöglichkeiten schwanken entsprechend deutlich nach den möglichen Tätigkeitsbereichen. Als Bachelor of Laws kannst du bereist beruflich aktiv werden, verdienst aber meist weniger als ein Master of Laws. Einstiegsgehälter in Angestelltenposition bewegen sich bei Wirtschaftsjuristen oft zwischen 3.000,- und 4.000,- Euro. Mit Berufserfahrung sind deutliche Steigerungen möglich.

Meistgelesene Artikel

günstiges bachelor fernstudium

Günstiges Bachelor Fernstudium
Zur Zeit bieten Zwei große Fernhochschulen ein sehr günstiges Bachelor Fernstudium an mehr…

bachelor-fernstudium-bwl

BWL Bachelor Fernstudium 
Hier findest du alle Anbieter für ein BWL Bachelor Fernstudium in Deutschland auf einen Blick mehr…

maschinenbau-bachelor-fernstudium

Maschinenbau Bachelor Fernstudium 
Die beliebtesten Anbieter für das Maschinenbau Bachelor Fernstudium findest du hier mehr…

Meistgesuchte Rubriken

bachelor-fernstudium

Günstiges Bachelor Fernstudium an der IUBH Bad Honnef

Die IUBH Bad Honnef gehört zu den beliebtesten und innovativsten Fernhochschulen in Deutschland überhaupt. Hinzu kommt, dass auch die monatlichen Studiengebühren extrem niedrig sind mehr…

5.00/5 (100.00%) 1 vote