Ist ein Psychologie Fernstudium anerkannt?


Psychologie ist ein Studienfach, das für viele angehende Studenten ausgesprochen attraktiv ist. Ein hoher Numerus clausus und andere Unwägbarkeiten verhindern aber nicht selten ein Studium an einer Präsenzhochschule. Da wird dann schnell die Alternative des Fernstudiums interessant, das zudem noch weitere Vorteile bietet – insbesondere eine hohe Flexibilität. Doch ist ein Fernstudium in Psychologie so anerkannt wie ein Abschluss an einer Präsenzhochschule?

Akademisches Psychologie Fernstudium ist genauso anerkannt

Um dich hier direkt zu beruhigen: Du musst bei einem Fernstudium nicht automatisch Angst haben, dass der dort erworbene Abschluss irgendwie geringwertiger wäre. Wichtig beim Fernstudium ist immer die Akkreditierung. Ist der Fernstudiengang in Psychologie von einer der Akkreditierungsagenturen akkreditiert worden, dann kannst du auch sicher sein, dass der Abschluss als akademischer Abschluss anerkannt ist. Die Hochschule selbst sollte selbstverständlich ebenfalls staatlich anerkannt sein – aber Anbieter ohne Anerkennung dürfen in der Regel keine Fernstudienangebote machen.

Die Akkreditierung kannst du im Normalfall sehr einfach nachvollziehen. Die Fernhochschulen nutzen das entsprechende Logo der Akkreditierungsagentur auf ihren Seiten, allein schon als Signal, dass der Studiengang anerkannt ist. Zudem lassen die meisten Fernhochschulen ihre Studiengänge von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) prüfen. Auch hier wird das entsprechende Logo dann auf den Seiten des Anbieters präsentiert.

Ist dein Psychologie-Fernstudium akkreditiert und die Fernhochschule staatlich anerkannt, sind der Bachelor und der Master, den du dort erwirbst, genauso viel wert wie andere akkreditierte und anerkannte Abschlüsse. Du musst hier somit keine Befürchtungen haben.

Anerkannte Hochschulen für das Psychologie Fernstudium

bachelor-fernstudium-vergleichPFH – Private Hochschule Göttingen
Psychologie (B.Sc)
ca. 12.554,00 Euro

www.pfh.de

gesundheitsmanagement-fernstudiumAPOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft
Psychologie (B.Sc)
ca.11.952,00 Euro

www.apollon-hochschule.de

bwl fernstudiumEuropäische Fernhochschule Hamburg
Psychologie (B.Sc)
ca. 13.392 Euro

www.eurofh.de

MEHR STUDIENGÄNGE…

Wie sehen das die potenziellen Arbeitgeber?

Auch wenn die staatliche Anerkennung eines Abschlusses gleich ist, mag der eine oder andere die Befürchtung haben, dass potenzielle Arbeitgeber das etwas anders sehen. Das Psychologie Fernstudium steht bei den Arbeitgebern aber nicht unter geringerer Anerkennung. Häufig ist es gar andersherum, denn insbesondere neben dem Beruf noch zu studieren, erfordert Motivation und Engagement, das von den Arbeitgebern gerne gesehen wird.

Somit musst du auch hier keine Angst haben, dass ein Psychologie Fernstudium in der Arbeitswelt schlechter ankommt. Im Gegenteil: Oft hast du hier mehr Argumente an der Hand, wie du dich positiv darstellen kannst. Ein Fernstudium erfordert beispielsweise viel Motivation und Selbstdisziplin sowie ein hohes Maß an Selbstorganisation. Das sind alles Eigenschaften, die von Personalverantwortlichen geschätzt werden.

Was ist mit anderen Fernlehrgängen?

Neben dem Fernstudium der Psychologie hast du in diesem Bereich auch die Möglichkeit, spezielle Fernlehrgänge und Fernkurse zu machen. Diese führen dabei natürlich nicht zu einem akademischen Abschluss. In diesem Sinne besitzen diese Lehrgänge nicht den gleichen Status wie ein Studienabschluss.

Das bedeutet jedoch nicht automatisch, dass ein Fernlehrgang oder ein Fernkurs sinnlos ist. Hier kommt es sehr genau darauf an, welche Weiterqualifikation gewählt wird. Wenn du dich beispielsweise in psychologischen Themen weiterbilden willst, ohne ein komplettes Studium zu absolvieren, können Fernlehrgänge sehr wohl interessant und sehr gut für deine Profilschärfung geeignet sein.

Die Qualität und die Inhalte schwanken sehr stark, aber auch hier hast du Orientierungspunkte in Bezug zur Qualität. Beispielsweise vergibt die ZFU auch bei Fernlehrgängen, die nicht zu einem akademischen Abschluss führen, Zertifizierungen. Eine solche Zertifizierung stellt für dich sicher, dass hier gewisse Mindestqualitäten geboten sind und somit auch eine gewisse Anerkennung erfolgt. Bei anderen Anbietern ist die hauseigene Zertifizierung auch in der breiten Wirtschaft und Verwaltung anerkannt. Ein IHK-Abschluss ist so ein Beispiel. Aber auch Zertifikate der renommierten privaten Fernlehrgangsanbieter sind weitreichend anerkannt.

Seite bewerten