Lohnt sich das Fernstudium an der HFH?

hfh-fernstudiumDie Hamburger Fernhochschule HFH ist eine der größten privaten Hochschulen in Deutschland. Spezialisiert auf berufsbegleitende Studiengänge im Fernstudium ist die Fernhochschule vor allem für Berufstätige interessant, die sich neben dem Job weiterqualifizieren wollen. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung ist die HFH am Markt etabliert und kennt die Anforderungen und Bedürfnisse von Fernstudenten. Neben Bachelor- und Masterstudiengängen werden auch Weiterbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Recht, Technik sowie Gesundheit und Pflege angeboten.

So viel kostet das Fernstudium an der HFH

Die Kosten für ein Fernstudium an der HFH hängen von der Art des Studiengangs, dem Studienfach und dem gewählten Zeitmodell ab. Bachelorstudiengänge fangen bei etwa 7.000 Euro an und gehen bis knapp über 12.000 Euro. Bei Masterstudiengängen gibt es eine ähnliche Preisspanne mit Kosten zwischen etwa 6.000 Euro und rund 10.000 Euro.

Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng./B.Sc.)

48 Monate
12.010 €
Betriebswirtschaft (B.A.)42 Monate
11.830 €
Pflegemanagement (B.A.) 42 Monate
11.830 €
General Management (MBA)24 Monate
10.110 €
Gesundheits- und Sozialmanagement (B.A.)42 Monate
11.830 €
Health Care Studies (B.Sc.) 48 Monate
10.330 €
Wirtschaftsrecht (LL.B.) 48 Monate
7.012 €
Wirtschaftsrecht (LL.M.) 24 Monate
6.197 €
Management von Organisationen und Personal im Gesundheitswesen (M.A.)24 Monate
10.110 €
Maschinenbau (M.Eng.) 24 Monate
8.820 €
Betriebswirtschaft dual (B. A) 42 Monate
9.880 €
Betriebswirtschaft (M.A.) 24 Monate
9.360 €
Wirtschaftsingenieurwesen (M.Sc., M.Eng.) 30 Monate
10.110 €
Berufspädagogik für Gesundheits- und Sozialberufe (B.A.) 42 Monate
11.340 €
Psychologie (B.Sc.) 48 Monate
12.500 €
Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) 48 Monate
12.500 €
Mechatronik Bachelor of Engineering (B.Eng.) 48 Monate
12.010 €
Maschinenbau Bachelor of Engineering (B.Eng.) 48 Monate
12.010 €
Bachelor of Industrial Engineering (B.Eng./B.Sc.) 48 Monate
12.010 €

Wieso ich finde, dass ein Fernstudium Geld kosten muss!

hfh fernstudiumDie HFH ist eine private, wenn auch gemeinnützige Hochschule. Für private Bildungsangebote muss man mehr zahlen als bei staatlichen Studienangeboten. Im Fernstudienbereich gibt es da im Grunde nur die Alternative der Fernuni Hagen. Die dortige Abbrecherquote ist mit 70 Prozent ziemlich hoch. Dazu kommen Kapazitätsprobleme auf Grund der Masse an Studenten.

Die höheren Kosten der privaten Fernhochschulen sorgen dafür, dass man selbst viel disziplinierter studiert und den Studienabschluss auch in der Regelstudienzeit schaffen will, und hält auch solche Personen ab, die sich nur im Fernstudium „mal ausprobieren“ wollen.

Auch dadurch ist die Betreuung meiner Meinung nach viel intensiver und besser an einer privaten Fernhochschule. Zudem gibt es ein modernes Lernumfeld an privaten Fernhochschulen, das in dieser Form beispielsweise an einer öffentlichen Hochschule einfach nicht geboten werden kann.

Sind die Kurse an der HFH staatlich anerkannt?

Die Bachelor- und Masterfernstudiengänge sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Damit besteht kein Unterschied zwischen den Bachelor- und Masterabschlüssen der HFH und einer staatlichen Hochschule. So kann man beispielsweise mit einem Bachelorabschluss der HFH auch in ein Masterstudiengang einer staatlichen Hochschule gehen und umgekehrt.

Wie sieht es mit Bewertungen zur HFH aus?

Die Erfahrungen und Meinungen von ehemaligen Studenten und Absolventen geben einen guten Eindruck davon ab, was ein Bildungsinstitut inhaltlich leistet. Dafür gibt es verschiedene Internetportale wie beispielsweise FernstudiumCheck. Die HFH schneidet hier in den Bewertungen insgesamt sehr gut ab. Mit 4,1 von 5 Sternen und einer Weiterempfehlungsquote von 97 Prozent sehen die Bewertungen überwiegend sehr gut aus. Vom Portalbetreiber wurde die HFH daher auch zur Top Fernhochschule 2019 auserkoren.

hamburger-fernhochschule-bewertungen

Studieren ohne Abitur an der HFH?

Heute ist es üblich geworden, dass die Universitäten und Hochschulen auch Personen das Studium ermöglicht, die im Vorfeld kein Abitur gemacht haben. Das gilt auch für die HFH. Grundlegend für das Studieren ohne Abitur ist bei der HFH das Hamburger Hochschulgesetz. Im Wesentlichen stehen den Studieninteressierten ohne Abitur zwei Zugangsmöglichkeiten offen.

Die erste Variante ist, dass eine anerkannte Fortbildungsprüfung erfolgreich absolviert wurde. Fachwirte, Meisterabschlüsse und bestimmte IHK-Aufstiegsweiterbildungen fallen in diese Kategorie. Nach einem Beratungsgespräch mit der HFH kann direkt in den gewünschten Studiengang eingestiegen werden.

Eine weitere Zugangsmöglichkeit besteht, wenn eine anerkannte Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen wurde und anschließend mindestens zwei Jahre Berufserfahrung gesammelt wurden. In diesem Fall wird man als Gasthörer mit Eignungsprüfung zum Studium zugelassen. Im Studienverlauf werden dann zwei gesonderte Prüfungen geschrieben. Werden diese Bestanden, wird man als ordentlicher Student an der HFH eingeschrieben. Bis dahin erbrachte Studienleistungen werden anerkannt.

Förderungsmöglichkeiten an der HFH

Für das Fernstudium an der HFH stehen verschiedene Förderungsmöglichkeiten offen. Zum einen können die Studienkosten in der Steuererklärung angegeben werden. Die Kosten reduzieren dann das steuerpflichtige Einkommen und man erhält über die Steuerrückerstattung einen Teil der Kosten wieder. Unter Umständen ist man auch BAföG-berechtigt und kann die Ausbildungshilfe beantragen. Dafür darf aber keine Berufstätigkeit vorliegen.

Weiterhin gibt es unterschiedliche Stipendien, mit denen die Kosten übernommen werden. Die HFH vergibt in Kooperation mit der DAA-Stiftung Bildung und Beruf jährlich sechs neue Deutschlandstipendien in Höhe von 300 Euro monatlich.

Die Auswahl erfolgt nach individuellen Kriterien. Aufstiegs- und Weiterbildungsstipendien und weitere Stipendiumsmöglichkeiten gibt es ebenfalls. Nicht zuletzt ist auch ein Bildungskredit eine günstige Möglichkeit, das Fernstudium zu finanzieren.

HFH Erfahrungsbericht

Studieninhalte
Studienmaterial
Betreuung
Online Campus
Seminare
Preis-/Leistung
Flexibilität

Mit knapp 40 Jahren hatte ich mich noch mal zu einem Fernstudium entschlossen. Ich wollte mich beruflich verändern und gerne eine höhere Position erreichen, da ich in meiner alten Firma perspektivisch nicht mehr viel weiter kam. Ich suchte einen guten Anbieter, bei dem ich neben dem Beruf gut ein Fernstudium absolvieren konnte und bin auf die HFH aufmerksam geworden. Dort habe ich mich dann nach einem Beratungsgespräch auch in einen technischen Studiengang eingeschrieben.

Die Studienunterlagen waren durchgängig sehr gut. Da gab es in keinem der Fächer etwas zu meckern. Ein paar Überraschungen inhaltlicher Art gab es aufgrund einiger falscher Erwartungen meinerseits. Die technischen und mathematischen Fächer waren soweit klar und damit bin ich auch gut zurechtgekommen, der hohe Anteil an BWL hat mich dann etwas überrascht. Hier waren meine Leistungen dann auch eher durchwachsen, aber ich habe mich gut durchkämpfen können, auch danke eines bequemen Austausches mit anderen Studenten und den hilfsbereiten Antworten der Dozenten.

Damit man gut durch das Fernstudium kommt, muss man sich schon regelmäßig hinsetzen. Anfangs hatte ich auch das unterschätzt und bin vor allem erst Richtung Klausuren an den Schreibtisch. Hat zwar funktioniert, wurde mir dann aber doch zu stressig und ich habe den Lernaufwand in die Wochen verteilt. Das ging viel besser. Mittlerweile habe ich das Fernstudium sehr gut in den Alltag integrieren können. Die Familie unterstützt mich sehr (nicht zu unterschätzen) und auch mein Arbeitgeber kommt mir nun ein wenig entgegen.

Es fehlen noch die letzten Klausuren und die Bachelorarbeit, aber ich bin mir sicher, die auch noch zu schaffen. Dann habe ich die Fernstudienzeit rum und den Bachelor in der Tasche. Das ist jetzt schon ein schönes Gefühl und ich kann nur empfehlen, sich auch in späteren Jahren noch mal zu überlegen, sich weiterzubilden. Und sei es aus rein persönlichen Motiven.

Fazit

Die HFH bietet eine breite Auswahl an Studiengängen, die eine gute Ausbildung in diesen Bereichen bieten. Mit Erfahrung am Markt und positiven Bewertungen ist die HFH sicherlich eine interessante Alternative für Studieninteressierte, die ein gutes Fernstudium suchen.

5.00/5 (100.00%) 1 vote