Meine Erfahrungen an der Fernuni Hagen

Ein Fernstudium war für mich die ideale Möglichkeit, meinen Traum vom Psychologiestudium zu verwirklichen und gleichzeitig berufstätig bleiben zu können. Ein Vollzeitstudium kam unter keinen Umständen infrage. Sobald ich von der Fernuni Hagen gehört hatte, und dass dort ein Bachelor in Psychologie angeboten wurde, war ich direkt Feuer und Flamme. Dass überstütztes Handeln nicht zu den besten Entscheidungen führt, ist gleich das erste, was ich dir mitgeben möchte. Aber der Reihe nach. Falls du dich für ein Fernstudium der Psychologie an der Fernuni Hagen interessierst, will ich dir meine Erfahrungen mit dem dortigen Studiengang gerne schildern.

Was mich zum Fernstudium an die Fernuni Hagen getrieben hat

Wie ich zur Fernuni Hagen gekommen bin, ist gar nicht weiter kompliziert. Ich hatte mein Abi gemacht, wollte Psychologie studieren, bin aber am Numerus clausus gescheitert. Ewig warten wollte ich auch nicht, also habe ich eine Ausbildung gemacht und bin in meinem Ausbildungsberuf auch geblieben. Wenige Jahre später habe ich mich wieder mit dem Thema Psychologiestudium beschäftigt – und bin sehr schnell auf die Fernuni Hagen gestoßen.

Wahrscheinlich hat fast jeder von der Fernuni mal was gehört oder kennt gar jemanden, der dort studiert hat. Die Fernuni Hagen war mir natürlich auch ein Begriff. Im erweiterten Bekanntenkreis absolvierte dort auch jemand ein Fernstudium und schien zumindest nicht unzufrieden damit zu sein. Vielleicht hätte ich ausführlich mit ihm mal sprechen sollen.

Wie auch immer, ich habe mehr aus einer Laune heraus auf der Seite der Fernuni nach Psychologie gesucht und bin fündig geworden. Ich weiß gar nicht, warum mich das überrascht hatte, aber ich war irgendwie davon ausgegangen, dass man Psychologie nicht im Fernstudium studieren kann. Das ist natürlich Blödsinn, wie sich dann ja auch gezeigt hat.

Ich war direkt angetan von der Möglichkeit. Die Fernuni Hagen bietet die Studiengänge auch als Teilzeitmodell an – das war für mich wichtig. Dazu gab es keinen Numerus clausus und die Semestergebühren – oder besser Bezugsgebühren, die Kosten richten sich nämlich nach den zu belegenen Semesterwochenstunden – waren so hoch wie an jeder anderen staatlichen Uni auch. Wenige hundert Euro im Semester ist wirklich günstig. Kein NC war aber der entscheidende Punkt für mich, also habe ich mich beworben.

Die Ernüchterung folgte schnell

Bewerbung und die Annahme in den Studiengang waren kein Problem. Ich hatte alles fristgerecht eingereicht und einige Wochen später auch die Nachricht erhalten. Kurz darauf kamen auch die ersten Studienhefte bei mir an. Nach diesen Materialien sollte sich die Inhalte eigenständig erarbeiten und dann am Semesterende die Klausur schreiben. Das Problem: Die Studienhefte waren grottig. Nicht nur, dass die Dinger nach ein paarmal Umblättern auseinanderfielen, viele Inhalte waren unverständlich und – wie ich dann feststellen musste – auch nicht immer auf dem aktuellen Stand des Themengebiets.

Da das Psychologiestudium an der Fernuni Hagen sehr theorielastig ausgelegt ist, waren die unzureichenden Materialien schon ein kleiner Schock für mich. Ich traue mir durchaus zu, auch komplexe Themen erarbeiten zu können, habe aber nicht damit gerechnet, auch eigene Recherchen anstellen und zusätzliche Bücher im großen Stil beschaffen zu müssen. Beides war aber quasi von Anfang an notwendig.

Mein sorgsam zurechtgelegter Zeit- und Lernplan war damit natürlich hinfällig. Das finanzielle Budget musste da auch gleich kräftig erhöht werden – Lehrbücher sind nun auch alles andere als billig. Über die Online-Plattform – oder Online-Campus – den die Fernuni pflegt, hätte ich mir da auch mehr Hilfe erwünscht. Der ist allerdings eher als Katastrophe zu bezeichnen. Ein paar Infos, ein paar Studienhefte in elektronischer Form und ein paar Mailadressen, mehr war nicht zu finden. Keine Zusatzmaterialien, kein Online-Lernen, keine Tutorien, nichts in der Richtung. Selbst der Austausch mit anderen Studierenden war über diesen Weg kaum möglich.

E-Learning war somit auch nicht möglich und das Erarbeiten über die Studienhefte artete manchem Mal in eine echte Qual aus. Immerhin konnte ich mich bei Fragen an die Dozenten wenden, die mir auch weitergeholfen haben. Das dauerte manches Mal ein bisschen länger, aber immerhin bestand die Hilfsbereitschaft durchaus. Ich bezweifle allerdings stark, dass eine intensive Betreuung überhaupt möglich ist. Interessanterweise ist eine Betreuung über den Online-Campus gar nicht möglich, also ist immer fleißig Mailschreiben angesagt. Ich glaube, dass viele Dozenten den Online-Campus selbst auch gar nicht nutzen.

Nach drei Semestern hatte ich die Nase voll

Nachdem die ersten Klausuren auch mehr schlecht als recht bestanden waren – immerhin aber das – war mein Feuer für das Psychologiestudium doch fast gänzlich erloschen. Nicht einmal die Hälfte des Fernstudiums war geschafft, und die restliche Zeit schien mir wie ein unüberwindlicher Berg zu sein. Ich wusste, ich musste etwas ändern, wenn ich mein Interesse an der Psychologie behalten wollte.

Zum ersten Mal habe ich mich dann wirklich nach Alternativen zum Fernstudium an der Fernuni Hagen informiert. Etwas, was ich von Beginn an hätte machen sollen. Natürlich gibt es die Alternativen, sogar gleich mehrere. Eine Reihe privater Fernhochschulen bietet ein Fernstudium der Psychologie an – gleicher Abschluss, gleichermaßen anerkannt, aber mit wesentlich besserer Betreuung und deutlich besseren Unterlagen.

Ich wechselte schließlich von der Fernuni Hagen zur PFH Göttingen. Bestandene Module hat man anerkannt, also musste ich nicht vom Neuen beginnen. Und wie ich erhofft habe: Prima Betreuung, super Unterlagen und das Fernstudium macht mir wieder richtig Spaß. Wenn du dich für ein Fernstudium der Psychologie interessierst: Informiere dich ausführlich vorher!

bachelor-fernstudium-vergleich Fokus auf Psychologie Studiengänge
Studiengänge 4 Wochen lang testbar
Kostenlose Verlängerung möglich
Mindestlaufzeit beträgt nur 6 Monate
Kosten: Ab 248,00 ,- EUR

Meistgelesene Artikel

günstiges bachelor fernstudium

Günstiges Bachelor Fernstudium
Zur Zeit bieten Zwei große Fernhochschulen ein sehr günstiges Bachelor Fernstudium an mehr…

bachelor-fernstudium-bwl

BWL Bachelor Fernstudium 
Hier findest du alle Anbieter für ein BWL Bachelor Fernstudium in Deutschland auf einen Blick mehr…

maschinenbau-bachelor-fernstudium

Maschinenbau Bachelor Fernstudium 
Die beliebtesten Anbieter für das Maschinenbau Bachelor Fernstudium findest du hier mehr…

Meistgesuchte Rubriken

bachelor-fernstudium

Günstiges Bachelor Fernstudium an der IUBH Bad Honnef

Die IUBH Bad Honnef gehört zu den beliebtesten und innovativsten Fernhochschulen in Deutschland überhaupt. Hinzu kommt, dass auch die monatlichen Studiengebühren extrem niedrig sind mehr…

5.00/5 (100.00%) 1 vote